Skip to main content

Zu den Fotos und Berichten

Liebe Freunde der Stella-Schule!

Wieder geht für Stella ein sehr ereignisreiches Jahr zu Ende. In Wien ist der Rohbau des zukünftigen Standorts auf der Donauplatte fertig, in Seebenstein konnten wir bereits mit einer Mittelschule starten, und in Salzburg durften wir im Herbst mit einer Volksschule einen neuen Standort eröffnen. Für uns alle ein Grund für große Dankbarkeit. Darüber konnten wir in den vergangenen Newslettern bereits berichten.

In diesem Newsletter möchten wir Ihnen gerne einen Einblick über den Dezember geben – und damit auch einen Einblick in eine sehr besinnliche Zeit. Besonders berührend waren die verschiedenen Krippenspiele – in Seebenstein, Wien und Salzburg, jedes auf seine Weise – die von den Kindern weitgehend selbständig erarbeitet und aufgeführt wurden.

Herzlichst Ihre

Heidi Burkhart & das Team der Stella International School

Inhalt

Stella Salzburg

Link zum aktuellen Salzburger Newsletter

Stella Seebenstein Campus

Auch dieses Jahr waren wir wieder mit einem Stand bei der Adventmeile Seebenstein vertreten. Fleißig verkauften wir selbstgebackenen Lebkuchen und Kinderpunsch. Es waren zwei Tage mit vielen netten Begegnungen und Gesprächen, bei denen wir von unserem Schulprojekt erzählen könnten.

Am 19. Dezember durften alle Kinder vom Bildungscampus Stella Seebenstein gemeinsam ein Krippenspiel auf der Bühne des Steinfeldzentrums Breitenau aufführen. Dafür wurde bereits in den Wochen zuvor fleißig geübt und gebastelt (Schafohren, Lagerfeuer, Türen, Kostüme). Besonders berührend war es, wie sich die Hirten der Volksschule wirklich verantwortungsvoll um die Schäfchen des Kindergartens annahmen.

Schließlich freuten sich dann die Kinder über die gelungene und sehr ins Herz gehende Darbietung vor rund 150 Besuchern. Von der Moderation bis zu den einzelnen Liedern und Tänzen wurde der Großteil von den Kindern selbst erarbeitet. Unterschiedliche Talente kamen hier zum Vorschein und versetzte uns ins Staunen. Für diese unglaubliche Leistung und den Mut der Kinder gab es sehr viele positive Rückmeldungen. Bei „Stille Nacht, Heilige Nacht“ schließlich war der ganze Saal erfüllt von weihnachtlicher Vorfreude und Dankbarkeit über das bevorstehende Fest unseres Erlösers!

Stella Seebenstein Kindergarten

Schon bei der Vorbereitung auf das Nikolausfest waren unsere Kinder voller Vorfreude!

Und am 6. Dezember war es so weit: der Nikolaus besuchte uns am Campus Stella Seebenstein. Die Kinder brachten dem Heiligen Mann Geschenke mit, damit er wiederum anderen Menschen helfen kann. Auch dieses Jahr ging unsere Spende an die Gemeinschaft Cenacolo in Kleinfrauenhaid.

Die Freude der Kinder war unglaublich groß, als der Heilige Nikolaus von jedem Kind einige Stärken nannte. Nach einem gemeinsamen Lied gab es wieder für alle Kinder eine leckere Jause und ein kleines Nikolaussackerl.

Unsere Pädagogin Mia hat für uns eine Bewegungseinheit zum Thema „Weihnachtsputz“ im Bewegungsraum vorbereitet. Die Aufgabe bestand darin, mit dem „Fetzen“ den Boden, die Wände und die Fenster zu putzen. Danach haben wir unterschiedliche Aufgaben erfüllt: krabbeln, klettern, robben und Sterne und Weihnachtskugeln aufhängen!

Evi hat uns mit ihrem Schattentheater über unsere „Gute Gewohnheit – Die Großzügigkeit“ sehr berührt.

Es hat geschneit — und wir konnten unsere Teller-Bobs in unserem Garten austesten!

Stella Seebenstein Volksschule

Die Schülerinnen der 3. und 4. Klasse Volksschule durften in den letzten Tagen vor Weihnachten einen Escape-Room-Fall lösen. Zusammen in 3er-Teams schafften es alle, die verlorengegangenen Wunschzettel wiederzufinden – ein paar Stunden voller Konzentration Detektivgeschick und Spaß.

Die SchülerInnen der 3. und 4. Klasse Volksschule gestalteten dieses Jahr unseren Schuladventkalender. Jedes Kind war für ein Kästchen / eine Kiste zuständig. In der Kiste waren verschiedene Tiere zu finden, die sich auf den Weg zu Jesus machen. Die SchülerInnen durften eine kurze Geschichte verfassen, in der sie beschrieben, was das Tier auf dem Weg zu Jesus erlebte. Jeden Tag wurde nun eine Kiste geöffnet. Besonders neugierig waren die Kinder auf die jeweilige Geschichte.

Jeden Tag in der Adventzeit hörten wir ein Stücken der Weihnachtsgeschichte und sangen zusammen ein Weihnachtslied. Eine besondere Zeit für uns alle, und auch eine große Hilfe für die Vorbereitung auf die Weihnachtszeit!

Stella Seebenstein Mittelschule

Vor Weihnachten wurde auch in Bildnerischer Erziehung fleißig gearbeitet. Ziel war es, das Wichtigste unseres Weihnachtsfestes zum Vorschein zu bringen – das Jesuskind!

Stella Wien Nachmittagsbetreuung

Der Dezember hätte in der Nachmittagsbetreuung gar nicht weihnachtlicher sein können: es wurden Kekse gebacken, gesungen, sogar der Adventskranz wurde von dem Kindern per Handarbeit selbst gesteckt und geschmückt. Die selbstgebastelten Kunstwerke fanden am Adventmarkt großen Anklang.

Stella Wien Volksschule

Der Besuch vom Hl. Nikolaus am 6. Dezember war wieder ein Highlight. Danke für das Engagement der beiden Stella-Väter, die als Nikolaus allen Klassen einen Besuch abgestattet haben, und auch ein großes Dankeschön dem Elternverein, der alle Nikolosackerl befüllt hat.

Bei bestem Eislaufwetter fuhren die Kinder viele Runden und kamen erschöpft aber glücklich wieder zur Schule zurück.

Über hundert Stella-Kinder bastelten fleißig Weihnachtskarten — für die eigene Familie, und auch für einen guten Zweck. Nach einem Gottesdienst wurden die Karten gegen freie Spende verkauft. 

Der Reinerlös von 225€ wurde an Mary’s Meals gespendet. Mit diesem Betrag können 10 Kinder ein ganzes Jahr lang eine Schule in ihrer Heimat besuchen und eine warme Mahlzeit täglich empfangen. Danke Kinder, großartig gemacht!

Die 4. Klasse ergänzte unsere Weihnachtsmesse in der wunderschönen Peterskirche durch ein Krippenspiel. Drei Diebe wollten das Weihnachtsfest stehlen. Nur mit viel Mühe konnten sie überzeugt werden, dass Weihnachten als das Fest der Geburt des Sohnes Gottes für uns alle eine Quelle der Liebe ist.

Stella Wien Gymnasium

Unsere SchülerInnen bekommen in Physik regelmäßig experimentelle Hausaufgaben aufgetragen. Vor Weihnachten konnten mit der selbstgebastelten Balkenwaage bereits Kekse gebacken werden.

Auch das Trägheitsprinzip konnte auf diese Weise erklärt werden.

Unsere Schüler im unverbindlichen Freigegenstand Schach — bei oft sehr anstrengenden Spielen!

Im fächerübergreifenden Unterricht zwischen Sport und Geographie & Wirtschaftliche Bildung sind alle Klassen den Angeboten der Stadt Wien in näherer Umgebung der Schule für „Sport in der Stadt“ mittels Calisthenics auf der Spur gewesen. Prof. Volochshuk hat gleich seine Künste demonstriert und die Schülerinnen und Schüler inspiriert.

In allen Klassen des Gymnasiums wurden heuer die Adventkränze für die Klassen selbst von den Schülern gebunden und verziert. Der krönende Abschluss war die Adventkranzsegnung.

In den ersten Klassen sägten, schleiften und ölten die Schüler in Technik und Design ihr eigenen Buttermesser aus Holz. Umso besser schmeckte danach das frisch gestrichene Brot.

Davon, wie schnell man eine praktische Tasche von Hand mit Nadel und Garn machen kann, konnte sich die 2A in Werken selbst überzeugen.

Die 2A lernte dieses Semester die Kunst des Modellierens kennen.